Ganzheitliche Therapie

Die naturheilkundlichen Therapieverfahren können sowohl als eigenständige sanfte Therapien oder auch als Begleittherapien zu einer konventionellen schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden.

Akupunktur

Akupunktur

Die neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) wurde in den 60er Jahren von dem japanischen Arzt Dr. med. Toshikatsu Yamamoto entwickelt und ist eine Sonderform der Akupunktur.

Aschner-Ausleitungsverfahren

Klassische Ausleitungsverfahren wie das Schröpfen oder Baunscheidtieren gehören zu den ältesten traditionellen Behandlungsmethoden in der Naturheilkunde.

Dorn-Breuss-Wirbelsäulentherapie

Die Dorn-Methode gehört zu den manuellen Therapien.
Die Breuss-Massage ist eine sanfte, gefühlvolle Massage im Wirbelsäulenbereich,die sowohl eine Dorn-Behandlung vorbereiten kann als auch eine eigenständige Behandlung darstellt.

Dunkelfeldmikroskopie

Die Dunkelfeldmikroskopie ist eine bereits seit 250 Jahren bekannte Variante der Lichtmikroskopie.

Homöopathie

Die Homöopathie ist ein bewährtes Heilverfahren, das sich ständig wachsender Beliebtheit erfreut. Heute umfasst sie über 2,000 verschiedene pflanzliche, tierische und mineralische Substanzen, sowie Nosoden.

Meditaping / Kinesiotaping

Beim Kinesiotaping handelt es sich um ein modernes Verfahren der Physiotherapie mit dem Schmerzen und Bewegungseinschränkungen behandelt werden können.

Mikrobiologische Therapie

Die mikrobiologische Therapie wird auch als „Symbioselenkung“ oder im allgemeinen Sprachgebrauch als „Darmsanierung“ bezeichnet.

Reflexzonentherapie am Fuß

Die Reflexzonentherapie am Fuß (kurz RZF) ist eine ganzheitliche Methode, bei der man davon ausgeht, dass durch eine gezielte Druckpunktmassage am Fuß eine Verbesserung gestörter Organ-und Gewebefunktionen erreicht werden kann.

Spagyrik

Die Spagyrik ist eine moderne Pflanzentherapie, die auf Paracelsus, einen großen Heiler des Mittelalters, zurückgeht.