Dorn-Breuss-Wirbelsäulentherapie

Dorn-Therapie

Die Dorn-Methode gehört zu den manuellen Therapien.

Vorgehen

Bei diesem Verfahren werden Fehlstellungen von Wirbeln und Gelenken ertastet und mit gezieltem Druck von Seiten des Therapeuten und durch Eigenbewegungen des Patienten in die richtige Position gebracht. Bänder und Sehnen werden dabei geschont.

Diese Methode bietet eine sanfte und meist schmerzfreie Möglichkeit, vor allem für Menschen, die Angst oder Abneigung vor Impulstechniken bei der Korrektur der Wirbel haben und das „Knacken“ scheuen.

Gesundheitspflege

Da bei der Dorn-Methode grundsätzlich der gesamte Bewegungsapparat behandelt wird und nicht nur die Stellen, die gerade schmerzen, ist sie ausgezeichnet zur Gesundheitspflege geeignet. Wirbel- und Gelenkblockierungen können nämlich lange Zeit bestehen, ohne offensichtliche Symptome hervorzurufen. Irgendwann führen die falsche Belastung der Gelenke und die ungünstige Statik unweigerlich zu Gesundheitsproblemen. Das Beheben „stummer“ Blockierungen entlastet den Körper von der Kompensationsarbeit und stellt die bislang dafür aufgewendete Energie für andere Aufgaben zur Verfügung.

Breuss-Massage

Die Breuss-Massage ist eine sanfte, gefühlvolle Massage im Wirbelsäulenbereich, die sowohl eine Dorn-Behandlung vorbereiten kann als auch eine eigenständige Behandlung darstellt.

Wirkung

Sie bringt durch Streichungen und Dehnungen gestaute Energien wieder zum Fließen.
Durch die Verwendung von Johanniskrautöl soll eine Regeneration der Bandscheiben stimuliert und eine Verbesserung der Elastizität angestrebt werden. Das Johanniskrautöl, bekannt als Träger der Sonnenenergie, wirkt zudem entspannend und schmerzlindernd.

Indirekt kann durch die Dorn-Breuss-Behandlung über die seitlich der Wirbelsäule austretenden Spinalnerven Einfluss auf innere Organe genommen werden. Wirbelblockierungen schränken häufig die Impulsweiterleitung der Spinalnerven ein. Das Aufheben dieser Blockierungen stellt die optimale Funktion des Nervensystems und somit die Steuerung für das reibungslose Funktionieren von inneren Organen und Abläufen im Körper wieder her.

Indikationen

Anwendungsgebiete der Dorn-Breuss-Behandlung sind unter anderem

  • körperliche und seelische Verspannungen
  • Beschwerden des Bewegungsapparates allgemein

Vor allem Wirbelsäulenprobleme, aber auch Beschwerden innerer Organe können gut auf die Behandlung ansprechen, wenn es durch Einklemmung der Spinalnerven zu Kopfschmerzen oder funktionellen Herz- bzw. Magenbeschwerden kommt.